Header image  
Ujué Pamplona  
 
 
 
 

 
 
Der Ort

Ujué, in der nordspanischen Provinz Navarra gelegen, ist ein mittelalterlicher, gut erhaltener kleiner Ort und liegt in knapp 1000 m Höhe auf der Kuppe eines Hügels. Von kaum einem anderen Ort in dieser touristisch noch unentdeckten ursprünglichen Umgebung hat man einen so grandiosen Weitblick wie von hier: im Osten bis zu den Pyrenäen, im Süden und Westen ebenso weit über das bergige und hügelige Land.


Ujué war im 13. und 14. Jahrhundert ein wohlhabender Ort mit schönen Häusern, die bis heute noch gut erhalten sind. Eines dieser Häuser, das Casa Villeta, hat der renommierte Münchner Fotograf Hans-Günther Kaufmann sehr geschmackvoll ausgebaut und entsprechend eingerichtet; er bietet dieses Haus nun Gästen an.

Die engen Gassen in Ujué führen hinauf zu der den Ort beherrschenden romanischen Wehrkirche. „Das himmlische Jerusalem auf Erden” – so bezeichnete Maler Ernst Fuchs, der Gast im Haus Villeta war, diesen Ort.

Ujué ist ein Ort zum Verweilen. Hier findet man Ruhe von der Hektik des Alltags, denn fernab vom Lärm der Großstadt scheint hier die Zeit stehen geblieben zu sein.

Es gibt 2 kleine Läden für das Nötigste, ein Bäckerei, in der jeden Morgen frisches Brot gebacken wird, sowie 2 Restaurants mit wunderbarem Weitblick.